23.–24.09.2020 und 07.–08.12.2020

Der jeweils zweitägige Workshop richtet sich an Personen, die in ihrem Arbeitsbereich oder an ihrer Einrichtung Grundlagen zum Forschungsdatenmanagement vermitteln wollen und davon ausgehend eigene Standards für ihre Projekte auf- oder ausbauen möchten. Neben didaktischen Ansätzen, Methoden und dem Seminaraufbau, werden folgende Themen behandelt:

  • Forschungsdaten-Lebenszyklus
  • Forschungsdaten-Policies
  • Datenmanagementplan
  • Strukturierung von Daten
  • Dokumentation
  • Speicherung und Backup
  • Langzeitarchivierung
  • Zugriffssicherheit
  • Publikation von Forschungsdaten
  • Nachnutzung von Forschungsdaten
  • Rechtliche Aspekte

Die Einheiten werden von praktischen Übungen begleitet, durch die das neu gewonnene Wissen verfestigt und auf eigene Anwendungsfälle übertragen werden kann. Dabei lernen die Teilnehmenden nützliche Werkzeuge und Plattformen für eine effektive Arbeit mit ihren Daten kennen. Verwendete Methoden sind Theorieimpulse, Einzelübungen, Plenums- und Gruppenarbeit, Diskussions- und Reflexionsrunden sowie E-Learning-Elemente

Der Workshop wird von Katarzyna Biernacka (Humboldt-Universität zu Berlin) gehalten. Das Konzept wurde im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes FDMentor erarbeitet und hat sich als ein Standard im deutschlandweiten FDM-Kontext etabliert.


Zielgruppe

Beschäftigte aus Infrastruktureinrichtungen der Hochschulen (insbesondere Bibliotheken, Rechenzentren und Referate für Forschungsförderung) und aus Forschungseinrichtungen in NRW, die Kenntnisse zum FDM erwerben und als Multiplikator*innen an Beschäftigte, Forschende, Promovierende und Studierende weitergeben wollen.


Organisation

Hinweise zur Teilnahme
Angesichts der Teilnahmebegrenzung wird darum gebeten, dass sich nur eine Person pro Einrichtung bzw. Hochschule anmeldet. Bitte senden Sie Ihren Teilnahmewunsch über das untenstehende Anmeldeformular; sie erhalten zeitnah nach Ende der Anmeldephase eine Rückmeldung.

Termine und Anmeldung

Termin A

23.–24.09.2020, 09:00–16:30 Uhr
Ort: virtuell
Anmeldezeitraum: 16.04.–17.05.2020

Die maximale Teilnehmerzahl wurde erreicht.

Termin B

07.–08.12.2020, 09:00–16.30 Uhr
Ort: voraussichtlich virtuell
Anmeldezeitraum: 08.09.–02.10.2020

Die maximale Teilnehmerzahl wurde erreicht.

Ansprechperson

Benjamin Slowig