09.12.2020, 09:00-13:00 Uhr

Im Forschungsprozess entstehen mit der Zeit unterschiedliche Versionen von Dateien, die im Sinne eines nachhaltigen Forschungsdatenmanagements gut und nachvollziehbar dokumentiert werden müssen. Dies kann in einigen Fällen durch GitLab unterstützt werden.

Die Open-Source-Software GitLab erlaubt das Hosten und Verwalten von Git-Repositorien, in denen hauptsächlich Code-Management und darüber hinaus fast jede Art von Datei verfolgt werden kann. Außerdem bietet GitLab weitere Funktionen wie Issue-Tracking, Wiki oder Code-Review an.

In diesem digitalen Workshop erlernen die Teilnehmenden den grundlegenden Umgang mit git und GitLab. Neben der Ausführung erster Befehle erhalten die Teilnehmenden einen Eindruck der kollaborativen Zusammenarbeit mit GitLab.

Dieser Workshop ist eine Weiterbildung, die gemeinschaftlich von der Landesinitiative fdm.nrw und NFDI4Ing angeboten wird.

Inhalte und Vorbereitung

Mit Hilfe von online bereitstehendem Lernmaterial werden Sie GitLab auf Ihrem Rechner installieren, ein Projekt einrichten sowie erste Befehle ausführen. Im Workshop am 09.12.2020 werden Anwendungsbeispiele diskutiert und Übungen hands-on durchgeführt.

Vorbereitung: Für einen erfolgreichen Workshop ist es zwingend erforderlich, dass die im Vorfeld bereitstehenden Material durchgearbeitet werden und zum Zeitpunkt des Workshops Git auf Ihrem Rechner installiert ist.  


Zielgruppe

Beschäftigte aus Infrastruktureinrichtungen der Hochschulen sowie Forschende, die grundlegende Kenntnisse der Versionierungs-Software GitLab erwerben wollen


Organisation

Hinweise zur Teilnahme und Anmeldung

Auf Grund der begrenzten Anzahl von Teilnehmenden, kann es sein, dass nicht alle angemeldeten Personen am Workshop teilnehmen können. Sie erhalten zeitnah nach Ende der Anmeldephase eine Rückmeldung.

Ansprechperson

Für Fragen steht Ihnen Magdalene Cyra zur Verfügung. Der Workshop wird von Marius Politze geleitet.