In Rechenzentren, Bibliotheken und Einrichtungen für Forschungsförderung ist man sich der Bedeutung von FDM längst bewusst. Doch auch wenn Daten als Grundlage zukunftsfähiger Forschung gelten und Basis von Wissensgenerierung sind, bedarf es in der Breite der Forschenden noch viel Sensibilisierung und Aufklärung.

Zur Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Infrastruktureinrichtungen bei dieser Aufgabe, hat die Landesinitiative fdm.nrw gemeinsam mit einer hochschulübergreifenden Arbeitsgruppe Awarenessmaterialien für FDM entwickelt, die zur freien Nachnutzung zur Verfügung stehen.

Die Materialien können durch Kontaktadressen und eigene Services ergänzt und an das Corporate Design der Hochschule angepasst werden.

Alle Materialien stehen als Indesign- und Textdokumente zum > Download bereit.


Flyer
Modular und informativ
Der Außenteil des Flyers enthält allgemeine Informationen und kann durch durch weiterführende, themenspezifische Innenseiten ergänzt werden, unter anderem zu Digitalen Laborbüchern, Metadaten, Speichermedien oder der Archivierung von audiovisuellen Daten – denn nicht jedes Thema ist für jede/n Wissenschaftler/in relevant.

 

 

Poster
Plakativ und lustig
Eichhörnchen machen auf das Thema FDM aufmerksam!

 

 

 

Beteiligte
Bohlmann, Meike (Universität Duisburg-Essen)
Grasse, Marleen (fdm.nrw)
Hann, Stephanie (ZB MED)
Helling, Patrick (Universität zu Köln, Datacenter for the Humanities)
Höhner, Kathrin (Technische Universität Dortmund)
Huth, Dieter (Bergische Universität Wuppertal)
Kletke, Olaf (Technische Universität Dortmund)
Olliges-Wieczorek, Ute (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)
Rehwald, Stephanie (Universität Duisburg-Essen)
Schleußinger, Maurice (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)
Schwarz, Annett (RWTH Aachen University)
Stegemann, Jessica (Universität Siegen)
Steiner, Katrin (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
Windeck, Jürgen (Ruhr-Universität Bochum)