Recht & FDM

Rechtliche Aspekte beeinflussen den Umgang mit Forschungsdaten in vielfältiger Weise. Dies reicht von Fragen des Datenschutzes über Urheberrechte bis hin zu Nutzungsrechten und Lizenzen. Zudem wandelt sich der rechtliche Rahmen stetig. Dies macht rechtliche Fragen zu einem häufigen Gegenstand von Beratungsgesprächen in FDM-Servicestellen. Dort wird darauf eingegangen, was bei der Erzeugung, (Nach-)Nutzung und Veröffentlichung von Forschungsdaten zu beachten ist.

NRW-Aktivitäten im Kontext rechtliche Aspekte im FDM

Beim Symposium „fdm.nrw in a nutshell“ hat die Landesinitiative für Forschungsdatenmanagement – fdm.nrw das Thema aufgenommen, indem sie einen ersten Austausch zwischen Mitarbeitenden in FDM-Servicestellen ermöglicht hat. Aus der Diskussion auf dieser Veranstaltung ist die Idee einer Mailingliste entstanden, um einen niederschwelligen Austausch zu rechtlichen Aspekten im FDM zu gestalten. Die Mailingliste stellt keine Anlaufstelle für Rechtsberatung im engeren Sinne dar. Vielmehr bietet sie einen Ort für Erfahrungsaustausch und kann ebenfalls genutzt werden, um etwa die Suche nach Informationen zu bestimmten Rechtsfragen durch Fragen an ein breiteres Netzwerk zu vereinfachen. Interessierte können sich hier zur Mailingliste anmelden und über die Liste kommunizieren.

Hintergrundinformationen

2021 veröffentlichte Ralf Depping (Universitäts- und Stadtbibliothek Köln) das Arbeitspapier „Rechtliche Aspekte des Forschungsdatenmanagements“, welches rechtliche Sachverhalte auch für den juristischen Laien verständlich und kompakt darstellt.

Ansprechperson

Matthias Fingerhuth