Förderlinie „FDMScouts.nrw“ und Begleitung der FHs/HAWs

Fachhochschulen und Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) setzen Maßstäbe in der angewandten Forschung und tragen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in verschiedene Bereiche der Gesellschaft. Die entstehenden Forschungsdaten haben zumeist einen engen Bezug zu Einrichtungen und Unternehmen – der Umgang mit ihnen erfordert deshalb oft spezielle Strategien.

Vertreter*innen von über 20 Hochschulen in NRW nahmen bei einem ersten FDM-Vernetzungstreffen für FHs/HAWs Anfang 2019 eine Bestandsaufnahme des Status Quo an FHs/HAWs vor und formulierten konkrete Bedarfe. Diesen begegnet die 2020 gestartete Förderlinie FDMScouts.nrw der Digitalisierungsoffensive des Landes NRW.

Die geförderten Projekt-Verbünde der Förderlinie FDMScouts.nrw

– FH Bielefeld und TH Ostwestfalen-Lippe
– Hochschule Bochum, FH Dortmund und Westfälische Hochschule
– Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
– Hochschule Düsseldorf und Hochschule Rhein-Waal
– TH Köln und FH Münster

Die zukünftigen FDMScouts erstellen FDM-Leitlinien an ihren jeweiligen Standorten und entwickeln Dienste und Angebote für Forschende. Die Landesinitiative fdm.nrw koordiniert die FDMScouts und vernetzt diese mit weiteren FHs/HAWs, sodass auch diese von den im Rahmen der Förderlinie gesammelten Erfahrungen und Materialien profitieren.

Die zweite FDM-Vernetzungsveranstaltung für alle FHs/HAWs in NRW findet am 10.12.2020 in Essen statt.

Als Vertreter*in einer nordrhein-westfälischen Fachhochschule sind Sie herzlich eingeladen, sich in diese Mailingliste einzutragen und sich bezüglich FDM an FHs/HAWs auszutauschen.


Ansprechpartner

Benjamin Slowig