In NRW nationale Entwicklungen begleiten

Der durch den Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) vorgeschlagene Aufbau einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) soll nationale Aktivitäten im Bereich FDM koordinieren. Die Antragsverfahren für eine Förderung wurde durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) organisiert. Dabei gilt es, bundesweit Disziplingrenzen zu überwinden und durch einrichtungsübergreifende Kooperationen Synergien zu nutzen. Viele Hochschulen in NRW sind aktiv an der NFDI beteiligt.

Informationsvermittlung und Begleitung von Akteur:innen beim Aufbau und der Weiterentwicklung der NFDI sind zentrale Aufgaben der Landesinitiative fdm.nrw. Bereits 2018 hat die Landesinitiative fdm.nrw zusammen mit einer Expertengruppe die Bedeutung der Hochschulen in einem Positionspapier dargelegt. 2021 wurde zudem das gemeinsame Plädoyer „Wir bringen die breite Basis mit“ für eine enge Einbindung regionaler FDM-Koordinationsprojekte und Landesinitiativen veröffentlicht. Im Rahmen von Workshops, Veranstaltungen und Gesprächen unterstützt fdm.nrw sowohl die Fachkonsortien mit Beteiligung aus NRW, als auch die Standorte selbst.

Roadshows zur Entwicklung der NFDI

Die Landesinitiative fdm.nrw bietet an, verschiedene Ebenen der Hochschulen über den Prozess der NFDI sowie Beteiligungsmöglichkeiten in sog. Roadshows zu informieren. Termine und inhaltliche Schwerpunkte können standortspezifisch und zielgruppengerecht vereinbart werden. Bitte kontaktieren Sie uns!

Zurückliegende standortübergreifende Veranstaltungen beim Aufbau der NFDI:


Ansprechpersonen

Matthias Fingerhuth
Magdalene Cyra